Garantie und Gewährleistung

 

Bei der Firma Anix gibt es nur Artikeln mit langfristiger Garantie.
Diese Artikeln werden laut AGB. Datenschutz und Rechte behandelt.
Die Gewährleistung beträgt, je nach Hersteller mindestens ein Jahr beginnend mit dem Eintreffen der Ware beim Kunden.

Beim Eintreffen hat der Kunde die Ware unverzüglich auf Mängel und Beschaffenheit zu untersuchen.
Die Gewährleistung kann nur mit gültigen Papieren erfolgen: Kassabon, Rechnung und Garantieschein.
Die Ware ist per Post oder privat auf folgened Adresse zu überreichen:

 Anix Bt.
9700 Szombathely
Semmelweis 28.

 

Die Artikel, die offensichtlich einen Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, (wozu auch Transportschäden zählen), so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort (innerhalb von max. 14 Tagen) gegenüber uns und der Person, die den Artikel anliefert.

Liegt ein Mangel der gekauften Ware  vor, kann der Besteller (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen.
Ein teilweiser oder vollständiger Austausch des Artikels ist möglich.
Bei Reklamationen muss das Kaufdatum mit einer Rechnung nachgewiesen werden.
Der reklamierte Artikel muss zusammen mit einer Kopie der Rechnung, ausreichend frankiert, eingeschickt werden.
Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die Abnutzung. Die Gewährleistung erlischt, wenn der Kunde die gelieferte Ware verändert.
Beanständungen offensichtlicher Mängel werden nur dann anerkannt und sind nur dann zulässig, wenn sie innerhalb einer Woche nach Empfang der Ware und schriftlich erfolgen.

 

Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung; Zurückbehaltung


Bei Verbrauchern, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Sind Sie Unternehmer, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor.


Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten sind. Außerdem sind Sie zu einem Zurückbehaltungsrecht nur in soweit befugt, als Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


 
Haftpflicht für Warenmängel und Garantie

Der Kunde ist verpflichtet sich die Ware bei der Übergabe genau anzuschauen. Im Falle der mechanischen Packungsbeschädigung, ist der Kunde verpflichtet den Warenbestand zu kontrollieren.

Die Haftung für Lieferungsschäden trägt der Lieferant. Jede Ware ist versichert. Auf Grund des Protokolls wird dem Kunden nach dem Abschluss des Schadensprotokoll ,die  Schadensmeldung, eine Preisermäßigung oder ein neues Produkt gegeben.

Nach der Unterschrift des Lieferscheins vom Kunden, ist der Kunde mit der Übergabe einverstanden. Mit der Unterschrift bestätigt er, dass die Ware ohne Beschädigung geliefert wurde.

Auf spätere Reklamation, dieser Weise wird keine Rücksicht genommen und es wird automatisch abgelehnt.

Die Garantie bezieht sich nicht auf alltägliche Produktabnutzung (Teilabnutzung), die beim Benutzen verursacht wurde.

Kürzere Gebrauchsdauer kann man nicht als eine Beschädigung betrachten und man kann es auch nicht reklamieren.

 

Im Falle, dass das Produkt bei der Übergabe nicht in Übereinstimmung mit dem Kaufvertrag steht, besteht dem Käufer das Recht, dass der Verkäufer die Ware gratis und in einer möglichst schnellen Zeit in den Zustand bringt,das im Kaufvertrag angegeben ist. Alles wird nach den Bedürfnissen vom Käufer bezogen. Man kann die Ware reparieren oder es kann eine  neue Ware geliefert werden.

Wenn keine von diesen Varianten möglich ist, kann der Kunde eine Ermäßigung fordern oder vom Vertrag zurücktreten. Es zählt nicht im Falle, dass der Kunde bevor der Warenübergabe über die Gegensätzlichkeit mit dem Kaufvertrag gewusst hat oder dass er selbst die Gegensätzlichkeit verursacht hat. Die Gegensätzlichkeit mit dem Kaufvertrag, die während der Zeit von 6 Monaten auftauchen, zählt man als die Gegensätzlichkeit die schon bei der Übergabe existierte. Es zählt nur im Falle, wenn man den Gegensatz beweisen oder es der Warenbeschaffenheit widersprechen kann


Unberechtigte Warenreklamation


Im Falle der unberechtigten Warenreklamation wird dem Kunden die Wiedererstattung der entstehenden Kosten berechnet. Die Wiedererstattung der entstehenden Kosten beinhaltet die Lieferungskosten zwischen Servicezentren, Manipulationskosten und die Kosten für die Lagerung der reklamierten Ware. Die Wiedererstattung des Verkäufers muss mit einem schriftlichen Ausdruck von der berechtigten Reparaturzentrale der gegebenen Marke hinzugefügt werden.

 

Wenn Sie noch Fragen haben stehen wir gerne zur verfügung anix.ebay(at)gmail(dot)com